eDreams Reiseblog icon
eDreams Reiseblog
  •   1 min read

Airline News:

Vueling Airlines startet ein Projekt der Kooperation mit Down España, einer spanischen Organisation, die sich der Lösung alltäglicher Probleme von Menschen mit Down Syndrom widmet. Ziel des Projekts ist es, der Diskriminierung von Flugreisenden mit Behinderungen vorzubeugen.

Flugreisen - Behinderung - Barrierefreiheit

Ende September hatte ein Vorfall die Dringlichkeit des Handlungsbedarfs deutlich gemacht. Ein Fluggast mit Down Syndrom musste auf einem Vueling Flug einen Zuschlag für einen Begleit- Service zahlen, obwohl dieser weder erwünscht noch notwendig war. Die junge Frau mit Down Syndrom war zuvor bereits mehrmals alleine geflogen und kommt sehr gut ohne Hilfe zurecht.

Ziel der Zusammenarbeit zwischen Vueling und Down Espñana ist es, die Rechte der Flugreisenden mit Behinderungen zu schützen und die Qualität der Flüge für alle Passagiere zu garantieren. Die Verbreitung entprechender Informationen und Schulungen aller Mitarbeiter sind sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. So können hoffentlich in Zukunft Situationen, wie sie auch bei anderen Airlines schon häufiger aufgetreten sind, vermieden werden.

Aktuelles Beispiel für den Handlungsbedarf in punkto Barrierefreies Reisen in Deutschland ist ein Zwischenfall der Airline Air Berlin. In Moskau wurde kürzlich einer Gruppe Rollstuhlfahrer der Einstieg verweigert, so dass die Passagiere nicht rechtzeitig zu einem Seminar über Barrierefreiheit in Düsseldorf fliegen konnten. Sie buchten schließlich auf eine russische Airline um. Laut Air Berlin ein Missverständis. Hoffen wir, dass solche Vorfälle bald der Vergangenheit angehören.

Aktuelle Informationen zum Thema  Icarus Project

footer logo
Made with for you