eDreams Reiseblog icon
eDreams Reiseblog
  •   1 min read

Ende Oktober, Anfang November begeht man in vielen Ländern auf ganz unterschiedliche Art und Weise Gedenktage für die Verstorbenen. Auch Halloween war ursprünglich nichts anderes als der Vorabend von Allerheiligen („All Hallows‘ Eve“ wurde zu „Halloween„). Das wohl ungewöhnlichste Allerheiligen Fest aber feiert man in Mexiko:

Während des „Dia de los Muertos„, dem „Tag der Toten“ ehren die Mexikaner jedes Jahr am 2. November ihre  Verstorbenen. Die Feierlichkeiten dauern meist sogar mehrere Tage an. Auf den Friedhöfen werden Altäre mit bunten Blumen, Kerzen, Girlanden und buntem Zuckerwerk aufgestellt. Christlicher Glauben und die von den indianischen Urvölkern abstammenden Traditionen mischen sich auf seltsame aber sensible Weise miteinander. Die für uns oft bizarr oder makaber wirkenden Riten werden in Mexiko sehr ernst genommen.  Laut dem Volksglauben können die Geister der Verstorbenen nämlich an diesem einen Tag im Jahr, dem „Dia de los Muertos“,  die von ihnen geliebten Menschen besuchen kommen.

„Para siempre“,  Foto von: @prayinghands

dia de los muertos

„Die Kadavarbraut“ von @paulinabzs

Dia de los muertos

Buntes Skelett, Foto von @Frank Coronado

Dia de los muertos

Foto di @Dennis
Lembree

Dia de los muertos

Altar zum Dia de los Muertos, Foto von @Red5

Dia muertos

Freundliche Totenköpfe, Foto von @happymundane

Dia de los muertos

Ein Pärchen, Foto von @chamucosstudio

Dia de los muertos

Makabere Verkleidung , Foto von @Frank Coronado

Dia de los muertos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you