eDreams Reiseblog icon
eDreams Reiseblog
  •   1 min read
Handgepäck easyjet
Quelle: Rosenberry Rooms auf pinterest

Die Organisation des Handegpäcks an Bord von Billigfluggesellschaften ist auf besonders beliebten Flugstrecken problematisch. Da man für aufzugebendes Gepäck oftmals draufzahlen muss, versuchen viele Passagiere Geld zu sparen, indem sie nur mit Handgepäck reisen. So kann es zu Platzmangel in der Kabine kommen.

easyjet hat in diesem Fall, bis jetzt, die überschüssigen Gepäckstücke eingecheckt und im Frachtraum untergebracht. Besonders Menschen, die es eilig haben oder nur für einen kurzen Zeitraum verreisen, gefällt das gar nicht.

Um seine Kunden zu beruhigen und eine stressfreie Reise zu gewährleisten, führt easyjet ab dem 2. Juni 2013 eine „Handgepäck-Garantie“ ein. Das bedeutet, dass Handegpäck garantiert in der Kabine mitgenommen wird, wenn es nicht größer als 50x40x20cm (mit Rädern und Griffen) ist.

Es ist eine relativ kleine Änderung der Gepäckbestimmungen bei easyjet. Gepäck, das die IATA-Maße von 56 x 45 x 25cm nicht übersteigt wird immernoch als Handgepäck mit an Board genommen. Auf sehr beliebten Routen, behält sich die Billigfluggesellschaft allerdings das Recht vor, Handgepäck auch als aufzugebenes Gepäck zu befördern.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite von easyJet.

One response to “Easyjet stellt neue Gepäckbestimmungen beim Handgepäck vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you