eDreams Reiseblog icon
eDreams Reiseblog
  •   2 min read

Manchmal kann eine Bedrohung auch zu einer großen Chance werden… Es hängt nur davon ab, aus welchem Blickpunkt man sie betrachtet… Für Katastrophen-Touristen besitzen Vulkanausbrüche eine starke Anziehungskraft und sind somit nicht nur ein Warnsignal für die Anwohner. Es gibt Menschen, die dieses Naturspektakel unbedingt sehen wollen. Dadurch werden zwar keine Massen angezogen, aber mit der Zeit wird die Zahl, der Vulkanfans immer grösser.

Die ganze Welt hat mit Unsicherheit und Angst den möglichen Ausbruch des Feuerbergs der kanarischen Insel El Hierro beobachtet. Aber einige sehen dieses Phänomen als Touristenattraktion. Sie möchten möglichst nahe am Geschehen sein und dieses außergewöhnliche Ereignis beobachten.

Die Asche des isländische Vulkans mit dem unaussprechlichen Namen Eyjafjallajökull war im letzten Jahr für das Flugchaos in Europa verantwortlich. Zu dieser touristischen Attraktion werden Ausflüge in Jeeps oder Flüge mit Helikoptern angeboten. Mittlerweile  sind es so viele, dass es nicht mehr schwer ist, entsprechende Websites zu finden, auf denen Vulkan-Tourismus in der ganzen Welt angeboten wird.

An der Spitze der vulkanischen Reisehighlights steht ein asiatisches Land: die Philippinen. Hier gibt es über 300 Vulkane, von denen 22 aktiv sind. Der meistbesuchte ist der Mount Pinatubo, der zuletzt im Jahre 1991 nach 500 Jahren Inaktivität ausbrach.

Der absolute Star befindet sich in Hawaii, der Mauna Loa. Mit einem Volumen von ca. 75.000 m2 und mehr als 9.000 m Höhe ist er der größte Vulkan der Welt!

In Costa Rica befindet sich derbeeindruckende Vulkan Arenal. Ein Kegel von 1.633m Höhe, dessen regelmäßigen Eruptionen ungewöhnliche Bilder liefern.

Im Mai 2008 ist der chilenische Vulkan El Chaitén, der 1.220 km südlich von der Hauptstadt Santiago liegt, ausgebrochen und bedeckte die ganze Region mit Asche. Einige Monat später kündigte das nationale chilenische Fremdenverkehrsamt an, den Vulkanausbruch als Touristenattraktion zu nutzen.

Erst vor wenigen Tagen sorgte der Vulkan Nyamuragira im weltberühmten Virunga-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo für Aufsehen. Dank der angebotenen Trekking-Touren kann dieses Naturschauspiel aus nächster Nähe beobachtet werden.

Zieht euch diese Art von Tourismus an? Hattet ihr selbst schon einmal die Gelegenheit einen Vulkanausbruch zu erleben oder einen Vulkan aus nächster Nähe zu fotografieren? Wir sind gespannt, von welchen Erfahrungen ihr uns berichten werdet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

footer logo
Made with for you